Erstes Tiny House Festival Deutschlands

LOFT informiert zum nachhaltigen Wohnen auf Rädern

Paar geht in Tiny House
Auf dem New Housing – Tiny House Festival zeigen Hersteller und Selbstbauer Tiny Houses in unterschiedlichen Ausführungen und Größen. KMK/Jürgen Rösner

Nachhaltig, mobil, individuell – das sind die Eigenschaften sogenannter Tiny Houses. Mit dem Sonderthema „New Housing – Tiny House Festival“ zeigt die LOFT – Das Designkaufhaus dieses Jahr erstmals die winzigen Häuser auf Rädern. Vom 8. bis 10. Juni treffen in Karlsruhe Hersteller auf Selbstbauer und Interessierte. Auf dem ersten Tiny House Festival Deutschlands soll ein aktiver Informationsaustausch zum alternativen Wohntrend entstehen. Die Messe Karlsruhe gibt einem Trendthema und Wachstumsmarkt damit eine Plattform. Die LOFT – Das Designkaufhaus zeigt innovatives und junges Design und bietet mit ihrem Eventcharakter die optimale Umgebung für das Tiny House Festival.

Erfolgsgeschichte – Tiny Houses made in Rheinau

Nachdem die Tiny Houses Amerika erobert haben, sind sie mittlerweile auch in Deutschland sehr gefragt. Ein Vorreiter der Tiny House-Bewegung ist Dieter Puhane. Er war der erste Tiny House-Anbieter Deutschlands und stellt mit seiner Firma Tiny House Rheinau auf der LOFT im Juni aus. Dieter Puhane beschäftigt sieben Mitarbeiter, die auf drei Bauplätzen Tiny Houses in unterschiedlichsten Ausführungen nach Kundenwünschen herstellen. Dabei stieß er rein zufällig auf die kleinen Häuser. „Ich habe eine amerikanische Webseite eines Unternehmens gefunden, die schon seit 17 Jahren Tiny Houses bauen. Eigentlich hatte ich nach etwas ganz anderem gesucht, aber die Idee hat mich einfach fasziniert und nicht mehr losgelassen.“ 2015 hat Dieter Puhane seine Leidenschaft zum Geschäftsmodell gemacht: „Ich habe dann beschlossen die Tiny Houses an europäische Verhältnisse anzupassen.“ Mit großem Erfolg – inzwischen bietet er auch Bausätze und Probewohnen an und plant einen Tiny House Park.

Tiny Houses im Freigelände
Tiny Houses im Freigelände der Messe Karlsruhe. KMK/Martin Wagenhan

Markt für Tiny Houses wächst

Der Markt für Tiny Houses wächst momentan explosionsartig. Inzwischen gibt es deutschlandweit 25 Anbieter, die Tiny Houses gewerblich bauen. Dieter Puhane schätzt diese Entwicklung positiv ein: „Ich freue mich, wenn sich viele weitere regionale Händler entwickeln. Wir haben so viele Aufträge, dass ich neue Anbieter nicht als Konkurrenz sehe. Im Gegenteil, ich freue mich, wenn ich meine Häuser nicht mehr nach Hamburg fahren muss“ sagt der Familienvater und lacht. Dieter Puhane unterstützt auch Selbstbauer, die sich ihren Traum vom Tiny House erfüllen wollen, indem er ihnen einen seiner Bauplätze zur Verfügung stellt und beratend zur Seite steht. Selbst in einem Tiny House zu wohnen, kommt für ihn allerdings nicht in Frage: „Das wäre uns dann doch etwas zu eng. Mit meiner Frau und unseren fünf Kindern wohne ich in einem Fachwerkbau von 1740. Das hat auch Charme. Aber wäre ich Single, hätte ich sicher ein Tiny House.“

Lisa Kossmann auf dem Tiny House Forum
Lisa Kossmann, alias "Nessa goes wild" berichtet über den Bau ihres Tiny House im Tiny House Forum auf dem New Housing - Tiny House Festival. KMK/Martin Wagenhan

Minimalismus leben mit dem eigenen Tiny House

Lisa Maria Koßmann, in der Tiny House-Szene als Bloggerin Nessa bekannt, hat bei Dieter Puhane ihr eigenes Tiny House gebaut. Schritt für Schritt gestaltet sie ihr neues Zuhause ganz nach ihren persönlichen Vorstellungen. Inzwischen ist der Rohbau fertig – 20 Quadratmeter groß und neun Meter lang ist ihr Haus geworden und nun geht es an die Innengestaltung. Hierbei setzt Lisa Maria Koßmann auf nachhaltige und ressourcenschonende Materialien, wie zum Beispiel Vollholz aus der Region und Möbel aus Haushaltsauflösungen. Doch wie kam sie überhaupt auf die Idee, ein Tiny House zu bauen? „Ich wollte meinen Lebensstil nachhaltiger gestalten und interessiere mich sehr für Minimalismus. Häuser nehmen oft viel Platz weg und belasten durch den Bau mit konventionellen Materialien die Umwelt. Mit meinem Tiny House schone ich Ressourcen und bin gleichzeitig unabhängig.“ Auf der Messe wird die 26-Jährige, die auch als Model und Schriftstellerin tätig ist, in einem Vortrag über ihre Erfahrungen und ihren Weg zum eigenen Tiny House berichten. Auf Youtube gibt sie schon jetzt Einblicke in die einzelnen Bauphasen ihres Tiny Houses.

Lisa Maria Koßmanns Youtube-Kanal finden Sie unter: www.youtube.com/nessagoeswild

Hilfreiche Tipps für Selbstbauer und Interessierte

Vor allem die Größenverhältnisse der kleinen Häuser auf Rädern und baurechtliche Anforderungen spielen für Tiny House-Besitzer eine große Rolle. Wo kann ich mein Tiny House abstellen? Was muss ich beachten, damit mein Tiny House den baurechtlichen Bestimmungen entspricht? Ein umfangreiches Vortragsprogramm bietet Tiny House-Besitzern oder denen, die es noch werden wollen, viel Wissenswertes rund um das alternative Wohnen. Interessierte Besucher können direkt mit den Tiny House-Besitzern und -Herstellern in Kontakt kommen. Dabei verraten die Aussteller gerne ihre Tipps und Tricks, zum Beispiel beim Selbstbauen oder auch platzsparender Inneneinrichtung.

Pressekontakt

Portrait Leonie Schlenker
Presseservice
Leonie Schlenker
Pressereferentin
T: +49 (0) 721 3720 2304
F: +49 (0) 721 3720 99 2304
Diese Webseite verwendet Cookies, um dem Besucher eine bessere Surf-Qualität bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen und die Möglichkeit zum Widerruf finden Sie auf unserer Datenschutz Seite
Ich stimme zu | Meldung schließen